Fnatic stellt Dota 2-Team vor

Aufmacherbild Foto: © Fnatic
 

Fnatic ließ nun endlich die große Bombe platzen und stellte sein neues Dota 2 Team offiziell vor. Bereits auf Facebook waren viele Hinweise zu den Spielern und sogar erste Bilder vorhanden. Nun wurde der Roster öffentlich bekannt gegeben und Fnatic hofft damit endlich wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können.

Im ersten Test bei The Summit 7 haben die neuen Hoffnungsträger jedoch leider bereits versagt, doch Fnatic glaubt weiterhin an das neue Team und hofft auf baldige Ergebnisse.

Besetzung

Die alte Besetzung des Teams war erfolglos. Schon seit den ROG Masters 2016 wurde kein zufriedenstellendes Ergebnis mehr erzielt. In den SL i-League StarSeries Season 3 SEA Qualifier blieb Fnatic weit zurück. Eine neue Besetzung war von Nöten. Zwei Spieler vom alten Team sind jedoch noch vorhanden: Kim „Febby“ Yong-min und Chong Xin „Ohaiyo“ Khoo. Die neuen Spieler im Fnatic Team sind Galvin „Meracle“ Kang Jian Wen, Kim „QO“ Seon-yeop und Djardel Jicko B. „DJ“ Mampusti. „Dj“ spielte schon zwischen 2015 und 2016 ein Jahr für Fnatic.

Fnatics Reinkarnation

Man möchte seitens des Teams wieder den alten Geist zurückholen. Deshalb fiel die Entscheidung auch auf „Dj“, der schon bei Fnatic spielte. Mit ihm und „Ohaiyo“ erreichte Fnatic den 4. Platz vom The International 2016. Bei den restlichen neuen Spielern von Fnatic hatte man extra auf erfolgreiche Spieler verzichtet, um nach neuen, vielleicht später erfolgreichen Spielern zu scouten, so erzählte Eric „Reinnnn“ Khor, Team Manager von Fnatic.

Gleichzeitig bedankte er sich auch in folgendem Zitat bei den Fans des Teams, die es tatkräftig unterstützten: „Vielen Dank an alle unsere Fans für die unermüdliche Unterstützung, als wir unten waren. Wir lieben euch und wir hoffen, euch alle stolz zu machen.“

Um zu Beobachten wie sich das neue Team öffentlich schlägt, musste man auch nicht lange warten, denn am 7. April fanden die ersten SEA Qualifier zu The Summit 7 statt, wo das neue Team von Fnatic gleich beide Spiele verlor und somit bereits aus dem Turnier ausschied.

Fnatic glaubt dennoch weiterhin an das Team und wir dürfen gespannt sein, wann wir die ersten Erfolge sehen dürfen.

 

von Michael Strobl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare