The Nationals: Turnier in Graz

Aufmacherbild Foto: © alpenScene
 

Der erste österreichische Turnierhöhepunkt in CS:GO findet kommendes Wochenende in Graz statt. Antreten werden acht der besten Counter Strike: Global Offensive Teams aus Österreich mit dem Ziel, sich die 500€ an Preisgeld für den Erstplatzierten zu sichern.

Auch für den Zweit- und Drittplatzierten gibt es noch Preise in Form von Paysafecard-Pins. Die Teams stehen bereits fest.

Crème de la Crème Österreichs

Das Organisationsteam von OOE eSports hat gemeinsam mit Austrian Force eSports letztes Jahr zu einer landesweiten Kooperation aufgerufen und die LAN-Party-Betreiber sind dieser gefolgt. So konnten die Erstplatzierten der CS:GO-Turniere auf der Evog-Lan und der @tlantis sich für die Nationals qualifizieren. Die weiteren Teilnehmer konnten durch diverse AFS-Cups und einem Last Chance Qualifier, der letzte Woche stattfand, ermittelt werden.

Diese Teams nehmen am Turnier teil:

Geballte österreichische Power am Start

Unter den Teilnehmern finden sich viele bekannte Namen:

ESC Gaming hat eine der längsten Geschichten im kompetitiven Counter Strike im deutschsprachigen Raum. Die Organisation hat jedoch erst vor kurzem ein neues Team übernommen, also wird es sich zeigen, wie sie sich präsentieren.

Team Private ist wohl einer der Topfavoriten auf den Turniersieg. Die mehrmaligen ESL Pro Series-Teilnehmer sind das mit Abstand heißeste Eisen, das die österreichische Community derzeit im Feuer hat. Sie sind auch diese Saison auf dem besten Weg, sich in der Spitze der kompletten deutschsprachigen Szene festzusetzen.

Team OÖ hatte dieses Jahr auch ein ziemlich erfolgreiches Turnier hinter sich. Sie wurden in der ESL DLM, der Meisterschaft der Bundesländer und Kantone im deutschsprachigen Raum, in der ersten Runde Zweite und konnten sich in den Playoffs eindrucksvoll den Sieg sichern.

Das Offline-Finale findet am Samstag und am Sonntag im Greenbox Zentrum in Graz statt und wird auf dem Twitch-Kanal www.twitch.tv/af_csgo live übertragen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare