PGL gewinnt das Rennen ums Major

Aufmacherbild
 

Die rumänischen Turnierveranstalter PGL haben das Rennen um das zweite Major des Jahres gewonnen. Somit findet dieses im Juli 2017 in der Tauron Arena in Krakau statt. Wie die letzten Major Championships (Atlanta, Köln und Columbus), gibt es wieder einen gewaltigen Preisgeldpool von 1.000.000,- USD.

Start für das Turnier ist die Qualifikationsphase im Juni, die zuerst mit einer regionalen und anschließend einer "Major"-Phase gespielt wird.

Polen als Hochburg

Mit 14 Großevents (z.B. IEM) seit 2014 ist Polen eine der aktivsten Destinationen in der eSports-Szene. Die IEM Season XI Championship vor zwei Wochen, konnte mit 46 Millionen Zusehern und 175.000 Besuchern vor Ort diverse Rekorde brechen. Grund dafür ist die starke Position der polnischen Spieler. Seit fast einem Jahrzehnt stellt die Nation Profis für Counter-Strike, StarCraft oder Quake, die sich auch in der Weltspitze etablieren konnten.

PGL kein unbeschriebenes Blatt

Die Rumänen gelten als einer der bekanntesten Veranstalter in Europa und haben bereits diverse Major Events in Zusammenarbeit mit Valve ermöglicht, wie unter anderem die Dota 2 Majors in Manila im Juni 2016 oder die Kiew Open im kommenden April.

Der Ticketverkauf beginnt Mitte April.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare