IEM: Sensation in Gruppenphase

Aufmacherbild Foto: © IEM Katowice
 

Die erste Gruppe des CS:GO-Turnieres bei der IEM in Katowice ging gestern zu Ende, doch die hatte es in sich! So sind die Legenden von Fnatic und Ninjas in Pyjamas schon vorzeitig ausgeschieden und darüber hinaus gab es mehrere Overtimes und Tiebreaker-Spiele.

Was war das für ein Start in die Gruppenphase der IEM Katowice in CS:GO! Nach einem langen und ereignisreichen Tag konnten sich im Endeffekt das internationale Team FaZe, die Dänen von Astralis und die Brasilianer von Immortals einen Platz in der K.O.-Phase sichern. Dabei mussten aber alle drei Teams noch einen Tiebreaker spielen, um ihre endgültigen Plätze zu ermitteln, da alle drei 12 Punkte am Konto hatten. Dadurch hat sich der Arbeitstag für diese Teams nochmals um gut eineinhalb Stunden verlängert. Vor allem Astralis musste nach diesem Tag komplett fertig mit den Nerven sein. Nicht nur, dass sie den Tiebreaker spielen mussten, sondern kamen sie gegen Ninjas in Pyjamas und gegen Fnatic in die Verlängerung. Die dänischen Major-Gewinner konnten beide Spiele für sich entscheiden, gegen NiP mussten sie jedoch in die dritte Runde der Overtime.

Schwache Performance der Legenden

Weitaus überzeugender war jedoch die Leistung von FaZe mit ihrem Neuzugang „NiKo“, der von Mousesports für eine kolpotierte Ablösesumme von 1,5 Millionen Dollar zu ihnen gestoßen ist. Sie haben sich den ersten Platz ergattert und steigen somit direkt ins Halbfinale auf, während Astralis und Immortals im Viertelfinale in die K.O.-Phase einsteigen werden.

Die eigentliche Sensation, in negativer Hinsicht, ist jedoch das Abschneiden von Fnatic und Ninjas in Pyjamas. Während Fnatic zumindest noch zwei Siege einfahren konnte, hat NiP mit nur einem Sieg mehr als enttäuscht. Es scheint so, als ob die Overtime-Niederlage gegen Astralis die schwedischen Veteranen komplett aus dem Konzept gebracht hat und sie auch deshalb sang und klanglos ihr Ausscheiden im darauffolgenden Match gegen FaZe fixierten.

Heute startet die zweite Gruppenphase mit den polnischen Lokalmatadoren Virtus.Pro sowie den brasilianischen Dominatoren von SK Gaming und der zweiten osteuropäischen Hoffnung Natus Vincere. In dieser Gruppe ist auch Spannung garantiert!

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare