ESL One Cologne: Die Playoffs

Aufmacherbild Foto: © ESL
 

Tag Vier bei der ESL One in Köln! Das heißt, dass Playoffs endlich beginnen. Heute gegen 10:00 Uhr stehen sich die letzten acht Teams vor tausenden Fans in der LANXESS Arena gegenüber und eröffnet wird der Tag gleich mit einem ordentlichen Kracher.

Die letzten acht Teams lauten wie folgt: Natus Vincere, G2 eSports, Ninjas in Pyjamas, Cloud9, FaZe Clan, Team Liquid, OpTic Gaming und SK Gaming. Es wird also garantiert zu spannenden Games kommen.

Natus Vincere vs. G2 Esports

Eröffnet wird das Viertelfinale mit der Partie Natus Vincere gegen G2 Esports. Beide Teams konnten mit einem Score von 3:1 Siegen in die K.O.-Phase einziehen. NaVi, das Team aus der CIS-Region, kann ruhigen Gewissens als Außenseiter in diesem Best-of-Three betitelt werden. Zu stark wirkten gestern die Franzosen von G2 in ihrem Spiel gegen SK Gaming.

NiP vs. Cloud9

Das zweite Spiel des Tages bestreiten die Ninjas in Pyjamas gegen das nordamerikanische Team Cloud9. Die Schweden von NiP wirkten bei ihrem ersten Auftritt mit Fredrik 'REZ' Sterner stärker denn je. Unbesiegt konnten die Ninjas in die Playoff-Phase einziehen. Dabei konnten sogar noch Taktiken für später aufgehoben werden. Denn die Schweden traten drei Mal auf de_cache an. Die Amerikaner von Cloud9 schafften es erst im letzten Augenblick in den Kreis der letzten Acht.

FaZe Clan vs. Team Liquid

FaZe Clan gegen Team Liquid heißt die dritte der vier Viertelfinalpartien. Seit der Ankunft des Bosniers Nikola 'NiKo' Kovač konnte FaZe jedes Offline-Finale erreichen. In Köln könnte die Serie reißen. Liquid zeigt sich nach ihrem enttäuschenden Ausscheiden beim Major Offline-Qualifier wieder erstarkt. Aber eines ist wohl sicher, ein Ausscheiden von FaZe in dieser Partie käme einer Sensation gleich.

OpTic Gaming vs. SK Gaming

Den Abschluss der vier Partien am Freitag machen das Überraschungsteam OpTic Gaming gegen das vermeintlich beste Team der Welt, SK Gaming. Die Nordamerikaner waren die Enttäuschung auf dem Offline-Qualifier in Bukarest, sang- und klanglos schied das Team rund um Tarik 'tarik' Celik mit einem Score von 0:3 aus. Wenige Tage später scheint sich OpTic zu rehabilitieren. Jedoch scheint es sehr unwahrscheinlich, dass in dieser Partie Spannung aufgebaut werden kann. SK Gaming wirkt in allen Belangen überlegen.

Weitere Infos zur ESL One in Köln findet ihr hier: esl-one.com

In unserer LAOLA1 eSports Statistik-Datenbank findet ihr zudem alle Daten, die ihr braucht. Von der K/D bis hin zur "Headshot-Rate". Außerdem könnt ihr euch bei uns auch live alle Spielstände anzeigen lassen: www.laola1.at/de/esports/live

Oder verfolgt das ganze Spektakel via Livestream:

 

von Florian Zsifkovics

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare