ÖSV-Boarder auf Medaillen-Jagd

Aufmacherbild
 

ÖSV-Boarder in Kanada auf Medaillen-Jagd

Aufmacherbild
 

Mit der Qualifikaton für den Slopestyle-Bewerb wird  am Donnerstag in Stoneham und Quebec City die 10. FIS-Snowboard-Weltmeisterschaft eröffnet.

432 Sportler aus 46 Nationen kämpfen in Kanada von 17. bis 27. Jänner in sechs verschiedenen Disziplinen um Gold, Silber und Bronze.

Für Österreich gehen im Slopestyle Adrian Krainer, Michael Macho, Clemens Schattschneider, Mathias Weißenbacher sowie die beiden Damen Anna Gasser und Christina Gruber an den Start.      

Bei der WM-Premiere in dieser Disziplin vor zwei Jahren in La Molina gingen die Titel an den Belgier Seppe Smits und die Finnin Enni Rukajarvi. Schattschneider (5.) und Macho (9.) fuhren in Spanien Top-Ten-Plätze heraus. Adrian Krainer landete an der 17. Stelle.            

"Kleinster Fehler kann entscheiden"

Am Dienstag machten die ÖSV-Boarder beim ersten Training Bekanntschaft mit dem WM-Parcours in Stoneham.

"Wir sind hier mit einem enorm schweren Kurs konfrontiert. Nicht einzelne Elemente machen es schwierig, sondern das anspruchsvolle Gesamtbild macht es aus. Das steile Gelände und die extrem eisigen Bedingungen verlangen den Athleten alles ab“, analysiert ÖSV-Freestyle-Headcoach Stefan Cerwenka den Kurs, der sich aus drei Kickern, einer Butterbox mit Rails und einer abschließenden Railsection zusammensetzt.

„Bei einem Level, wie es diese Saison gefahren wird, kann zwischen dem ersten und dem 40. Platz der kleinste Fehler entscheiden."

Eisige Piste, hohe Sprünge

Auch den Fahrern ringt der WM-Kurs Respekt ab: "Die Kicker sind im Vergleich zur Vorbereitung etwas größer. Aber das ist okay, da wir als Freestyler von hohen und weiten Sprüngen ohnehin nie genug bekommen können.“

Das einzige Problem sieht Krainer in der Pistenbeschaffenheit: „Da es vor einigen Tagen geregnet hat und danach die Temperaturen wieder gefallen sind, ist die Piste mehr oder weniger pures Eis. Die Absprünge und Landungen werden dadurch erheblich schwieriger.“

Macho ergänzt: "Zudem braucht man sehr viel Speed für die Sprünge, daher ist der Kurs auch extrem schnell.“

Kampf um Finaleinzug

Das erste Training wurde genutzt, um den perfekten Speed für die Sprünge zu finden.

Nach einem weiteren Probelauf werden die ÖSV-Boarder am Donnerstag ab 15:50 Uhr MEZ alles geben, um sich für das Halbfinale am Freitag 15:50 Uhr MEZ zu qualifizieren.

Das Grande Finale geht ab 18.00 Uhr MEZ über den eisigen Parcours in Stoneham.

Neben dem Slopestyle stehen in der ersten WM-Woche Big Air und die Halfpipe-Bewerbe am Programm.

"Fünfmal Edelmetall"

In der zweiten Woche sind die Speed-Asse in Parallel- und Snowboardcross-Rennen im Einsatz.

Wie die Bilanz nach dem Parallel-Slalom am 27. Jänner aussehen soll, weiß Christian Galler, sportlicher Leiter des ÖSV, genau:

"Wir fahren mit dem Ziel nach Kanada, so wie vor zwei Jahren in La Molina fünfmal Edelmetall zu holen".



ÖSV-Aufgebot

Der ÖSV nominiert 24 Athleten für die Snowboard-WM-

Damen: Julia Dujmovits, Marion Kreiner, Ina Meschik, Claudia Riegler, Sabine Schöffmann, Susanne Moll, Maria Ramberger, Anna Gasser, Christina Gruber.

Herren: Benjamin Karl, Lukas Mathies, Andreas Prommegger, Anton Unterkofler, Manuel Veith, Siegfried Grabner, Ingemar Walder, Hanno Douschan, Alessandro Hämmerle, Michael Hämmerle, Markus Schairer, Adrian Krainer, Michael Macho, Clemens Schattschneider, Mathias Weissenbacher.

Do, 17.01.2013 15:50 Uhr MEZ Qualifikation Slopestyle, Herren
20:30 Uhr MEZ Qualifikation Slopestyle, Damen
Fr, 18.01.2013 15:50 Uhr MEZ Halbfinale Slopestyle, Damen und Herren
18:00 Uhr MEZ Finale Slopestyle, Damen und Herren
Sa, 19.01.2013 01:00 Uhr MEZ Qualifikation Big Air
16:00 Uhr MEZ Qualifikation Halfpipe, Damen
17:50 Uhr MEZ Qualifikation Halfpipe, Herren
23:00 Uhr MEZ Semifinale Big Air
So, 20.01.2013 01:00 Uhr MEZ Finale Big Air
15:40 Uhr MEZ Semifinale Halfpipe, Damen und Herren
18:00 Uhr MEZ Finale Halfpipe, Damen und Herren
Do, 24.01.2013 16:30 Uhr MEZ Qualifikation Snowboard Cross, Herren
19:30 Uhr MEZ Qualifikation Snowboard Cross, Damen
Fr, 25.01.2013 15:00 Uhr MEZ Quali Parallelriesenslalom, Damen und Herren
19:00 Uhr MEZ Finale Parallelriesenslalom, Damen und Herren
Sa, 26.01.2013 17:00 Uhr MEZ Finale Snowboard Cross, Damen und Herren
So, 27.01.2013 15:00 Uhr MEZ Qualifikation Parallelslalom, Damen und Herren
19:00 Uhr MEZ Finale Parallelslalom, Damen und Herren
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen