ÖSV zieht zwiespältige Bilanz

Aufmacherbild
 

Eine Gold- und zwei Silbermedaillen. Die ÖSV-Snowboarder lachten bei der WM in Stoneham dreimal vom Podest. Dennoch fällt die Bilanz des ÖSV zwiespältig aus, immerhin waren fünf Medaillen angepeilt. "Wir haben unser Ziel nicht ganz erreicht. Positiv stimmt mich, dass wir im Parallelriesentorlauf durch Benjamin Karl und Julia Dujmovits und im Snowboardcross durch Markus Schairer in zwei Sparten Medaillen geholt haben", so der sportlicher Leiter Christian Galler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen