Karl und Grabner zurück am Board

Aufmacherbild

Das Lazarett im Lager der ÖSV-Snowboarder lichtet sich. Benjamin Karl und Sigi Grabner konnten am Vorbereitungskurs des Parallel-Team am Stubaier Gletscher teilnehmen. Karl, der sich bei einem Motorrad-Sturz Bänderverletzungen im linken Knöchel zugezogen hatte, stieg erstmals ins Stangentraining ein. Grabner (Kreuzband- und Meniskusriss im linken Knie) absolvierte mehrere freie Fahrten. Glück für die angeschlagenen ÖSV-Boarder: Die Saison beginnt für sie erst am 21. Dezember.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen