Macho strahlt vom Big-Air-Podest

Aufmacherbild
 

Michael Macho strahlt beim Big Air in Stockholm vom Podest. Der Österreicher muss sich am Samstag mit 167,4 Punkten nur Premierensieger Niklas Mattsson (SWE/172,4) geschlagen geben und darf sich über sein bestes Weltcup-Ergebnis freuen. Alexey Sobolev (RUS/163,4) wird Dritter. "Das hätte ich nicht erwartet. Mir fehlen die Worte", ist die Freude groß. Clemens Schattschneider wird guter Sechster. Stefan Falkeis und Mathias Weissenbacher verpassen als 28. bzw. 57. das Finale.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen