Neururer zieht einen Schlussstrich

Aufmacherbild
 

Dort, wo sie im Jahr 2007 mit dem Gewinn des WM-Titels im Parallelslalom ihren größten Triumph gefeiert hat, beendet Heidi Neururer ihre Karriere.

Die 34-jährige Tirolerin tritt am kommenden Sonntag nach dem Weltcup-Parallelriesentorlauf in Arosa von der Snowboard-Bühne ab.

"Mentale Kraft gefehlt"

"Die beiden vergangenen Saisonen sind nicht mehr so verlaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Zuletzt hat mir auch schon die mentale Kraft gefehlt, um weiterzukämpfen. Natürlich wäre ich im kommenden Jahr noch gerne bei Olympia in Sotschi dabei gewesen. Aber so schließt sich für mich eben schon jetzt mit dem Rennen am Sonntag in Arosa der Kreis. Ich trete dort zurück, wo ich mit WM-Gold meinen größten Erfolg errungen habe", erklärte Neururer, die seit der Saison 2001/02 dem ÖSV-Team angehörte.

Zwei Jahre vor Arosa hatte die Pitztalerin 2005 in Whistler Mountain (CAN) bereits WM-Silber im Parallelslalom geholt. Auf ihrer Visitenkarte stehen zudem vier Siege und 23 Podiumsplätze im Weltcup.

Dazu war sie auch noch einmal Zweite (2006/07) und Dritte (2007/08) im Gesamtweltcup.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen