Verletzungspause für Matt

Aufmacherbild

Andreas Matt muss nach seinem Sturz in Alpe d'Huez den Traum von der Titelverteidigung im Skicross-Weltcup begraben. Bei einer Untersuchung in Innsbruck werden ein Bändereinriss am rechten Knöchel sowie eine Knochenmarksprellung mit einem kleinen Haarriss im Sprungbein festgestellt. Der 29-Jährige muss zwei Wochen Gips tragen und fällt mehrere Wochen aus. Matt verpasst damit auch die X-Games in Aspen. Er hofft, Ende Februar wieder am Start stehen zu können.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen