Langenhan führt Vierfachsieg an

Aufmacherbild

Olympiasieger Felix Loch patzt beim Rodel-Weltcup in St. Moritz und verpasst den Sprung aufs Podest. Der Deutsche landet auf dem vierten Platz und muss sich drei Landsleuten geschlagen geben. Andi Langenhan schnappt sich den Sieg in der Schweiz, dahinter folgen David Möller (+ 0,286 Sekunden) und Johannes Ludwig (+ 0,286). Bester Österreicher wird Manuel Pfister (+ 0,971) als Zehnter. Nach sieben von neun Bewerben führt Loch (645) die Gesamtwertung vor Möller (525) an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen