Russe Demchenko siegt in Sigulda

Aufmacherbild
 

Albert Demchenko gewinnt am Sonntag den Rodel-Weltcup in Sigulda. Der Russe siegt mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang vor Armin Zöggeler (ITA) und dem Halbzeitführenden Felix Loch (GER). Manuel Pfister fällt vom vierten auf den sechsten Platz zurück. Wolfgang Kindl platziert sich als Neunter ebenfalls in den Top Ten. Daniel Pfister kommt nach Platz zehn im ersten Lauf nur auf den 22. Endrang. Den Team-Bewerb gewinnt Deutschland. Österreich scheidet nach einem Übergabefehler aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen