Überraschungssieg bei Rodel-EM

Aufmacherbild

Eine unerwartete Siegerin gibt es beim EM-Rodeln der Damen in Sotschi. Den deutschen Doppelerfolg führt nicht Natalie Geisenberger, sondern Dajana Eitberger an. Sie verweist ihre Teamkollegin, die damit die Chance verpasst, neben Weltcup- und Olympiasieg auch den dritten Titel zu halten, um eine Hundertstel auf den Silber-Platz. Dritte wird die Russin Tatjana Ivanova (+0,091). Birgit Platzer (11.) verpasst einen Top-10-Platz um sechs Zehntel. Miriam Kastlunger tritt zum zweiten Lauf nicht an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen