Arbeiter näht sich den Mund zu

Aufmacherbild

Zu einer bizarren Maßnahme sieht sich ein Arbeiter auf der Olympia-Baustelle in Sotschi gezwungen. Der Russe protestiert direkt vor dem Olympia-Park mit zugenähtem Mund und einem Plakat gegen die Ausbeutung der Tagelöhner. Er wartet seit Monaten auf sein Geld. Die Polizei nimmt ihn nach kurzer Zeit fest. Als "grausam, aber notwendig" beurteilen Menschenrechtler den Protest. Knapp vier Monate vor Beginn der Winterspiele am 7. Februar nehmen die Beschwerden der Arbeiter massiv zu.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen