Fackellauf für Menschenrechte

Aufmacherbild

Mit einem "alternativen Fackellauf" macht Human Rights Watch (HRW) parallel zum Fackellauf für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi ab Montag auf Menschrechtsverletzungen in Russland aufmerksam. Die Flamme soll durch 39 Städte getragen werden, in denen schwere Verstöße gegen die Menschenrechte begangen wurden - wie etwa die umstrittenen Strafprozesse gegen die regierungskritische Punkband Pussy Riot oder den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen