Ladner (16) auf Rang 6 im Finale

Aufmacherbild
 

Marco Ladner beendet das Ski-Halfpipe-Finale bei der Weltmeisterschaft am Kreischberg auf dem starken sechsten Platz. "Ich bin mehr als zufrieden. Ich schalte meinen Kopf einfach aus und fahre drauf los", erklärt der erst 16-jährige Tiroler sein Erfolgsrezept. Gold geht an den US-Amerikaner Kyle Smaine vor Joffrey Pollet-Villard (FRA) und Yannic Lerjen (SUI). Bei den Damen triumphiert die Schweizerin Virginie Faivre vor Cassie Sharpe (CAN) und Mirjam Jäger (SUI).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen