Neuer ÖESV-Boss dämpft Hoffnung

Aufmacherbild

Seit Samstag hat der heimische Eisschnelllauf-Verband (ÖESV) zwar mit Hans Spohn einen neuen Präsidenten, dieser muss sich in Bezug auf die finanziellen Gebarungen aus der Zeit von Vor-Vorgänger Manfred Zojer aber mit alten Fragen herumschlagen. Im Gespräch mit LAOLA1 macht der Wiener wenig Hoffnung, dass es zu Nachforderungen an die handelnden Personen kommen könnte: "Als Anwalt weiß ich, dass es schwer ist, einen Nachweis zu finden, ob sich hier tatsächlich jemand bereichert hat."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen