Falger nicht mehr ÖESV-Präsident

Aufmacherbild
 

Das Chaos im österreichischen Eisschnelllauf-Verband geht weiter. Nachdem vor knapp zwei Wochen Generalsekretär Michael Hadschieff seine Agenden niederlegte, tritt nun auch Präsident Ernst Falger ab. Damit macht er die Drohung wahr, im Falle einer nicht ordnungsgemäßen Kassenprüfung zurückzutreten. Die von ihm gesetzte Frist lief am Montag ab. Hadschieff fordert eine Ordentliche Generalversammlung samt Neuwahlen. Dies ist wohl erst nach Saisonende denkbar.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen