Heidegger Vierter in Seoul

Aufmacherbild
 

Österreichs Eisschnellläufer zeigen am letzten Tag des Weltcups in Seoul auf. Linus Heidegger landet im Massenstart auf dem starken vierten Platz, Bram Smallenbroek wird direkt hinter seinem Teamkollegen Fünfter. Der Sieg geht an den Italiener Andrea Givannini. Auch Vanessa Bittner gelingt ein weiteres Spitzenresultat. Die Junioren-Weltmeisterin landet beim Sieg der Tschechin Martina Sablikova auf Position sieben. Über 1.000 Meter (Sieg: Qishi Li/CHN) wird sie 14.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen