Generalprobe für die Heim-WM

Aufmacherbild
 

Igls probt für die WM 2016

Aufmacherbild
 

Die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft 2016 in Innsbruck-Igls wirft bereits ein Jahr vor Beginn ihre Schatten voraus. Mit dem Weltcup von Freitag bis Sonntag an selber Stätte findet die "Feuertaufe" für das Highlight statt, das vom 1. bis zum 14. Februar 2016 über die Bühne gehen wird. Die Organisatoren sahen sich indes bereits WM-fit.

Der Weltcup gelte als "sportliche und organisatorische Generalprobe für die Heimweltmeisterschaft", erklärte Astrid Stadler, Präsidentin des Österreichischen Bob- und Skeletonverbands am Freitag in Igls. Ins selbe Horn stieß Tirols LHStv. und Sportreferent Josef Geisler (ÖVP), der von einer "Feuertaufe" für das Organisationskomitee sprach.

"Perfekte Bühne"

Die Infrastruktur sei jedenfalls perfekt. Die für die Olympischen Winterspiele 1976 gebaute Bobbahn stelle immer noch die "perfekte Bühne für die Bob- und Skeleton-WM 2016" dar, meinte Geisler. In der Zwischenzeit habe sich die Sportanlage oftmals als optimaler Boden für unterschiedliche Bob-, Rodel- und Skeletonbewerbe ausgezeichnet.

Mit der Weltmeisterschaft, bei der 280 Sportler aus 28 Nationen erwartet würden, werde Tirol wiederum im Fokus der internationalen Sportwelt stehen, freute sich der LHStv. und sprach vom Bundesland als "Sportland Nummer Eins".

Dies zeige der Sportkalender eindrücklich, auf dem auch die International Children's Games 2016 in Innsbruck, die Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen, die Rodel-WM 2017 in Innsbruck-Igls, die Kletter-WM 2018 in der Landeshauptstadt und die Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld stünden.

Erstmals komplette Bob- und Skeleton-WM

Bereits im Jahr 1935 hatten in Igls erstmals Weltmeisterschaften im Zweierbob stattgefunden. In den Jahren 1963 und 1993 wurden dort die WM-Medaillen im kleinen und großen Schlitten vergeben.

Die Skeleton-Athleten ermittelten in Igls sowohl im Jahr 1991 bei den Männern als auch im Jahr 2000 bei Frauen und Männern ihre Weltmeister. Eine komplette WM im Bob und Skeleton mit insgesamt sechs Entscheidungen inklusive dem Mannschafts-Wettbewerb Skeleton fand bisher in Innsbruck allerdings noch nie statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen