Bedingte Strafe für Botwinow

Aufmacherbild

Michail Botwinow wurde zu einer bedingten Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der ehemalige Langlauf-Profi soll bei den Doping-Ermittlungen im Fall Walter Mayer gelogen haben. Botwinow erklärte sich am ersten Verhandlungstag am 7. September 2011 für nicht schuldig. Da Zeugin Stefanie Graf-Zitny neuerlich nicht vor Gericht erschien, fällte nun Richter Gollner ein Urteil. Dabei schenkte er der Aussage von Humanplasma-Geschäftsführer Meixner glauben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen