ÖSV-Erfolgsserie in Teamspringen

Aufmacherbild

Das österreichische Springer-Team hat bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Vikersund seine Erfolgsserie in Mannschaftsbewerben bei Großereignissen prolongiert.

Seit Olympia 2006 ungeschlagen

Seit den Olympischen Spielen 2006 stand in nunmehr neun Konkurrenzen (2 Mal Olympia, 4 Mal Nord. WM, 3 Mal Skiflug-WM) stets ein ÖSV-Quartett auf der obersten Stufe des Podests.

In Vikersund gelang dies am Sonntag Thomas Morgenstern, Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer und Martin Koch.

Thomas Morgenstern war als einziger ÖSV-"Adler" bei all diesen Erfolgen dabei. Der 25-Jährige hält nun bei insgesamt 17 Medaillen, davon 13 Goldenen (2 Mal Einzel).

Die ÖSV-Serie:

Event Nation
Olympia 2006
1. Österreich (Widhölzl, Kofler, Koch, Morgenstern)
2. Finnland
3. Norwegen
WM 2007
1. Österreich (Loitzl, Schlierenzauer, Kofler, Morgenstern)
2. Norwegen
3. Japan
Skiflug-WM 2008
1. Österreich (Koch, Morgenstern, Kofler, Schlierenzauer)
2. Finnland
3. Norwegen
WM 2009
1. Österreich (Loitzl, Koch, Morgenstern, Schlierenzauer)
2. Norwegen
3. Japan
Olympia 2010
1. Österreich (Loitzl, Kofler, Morgenstern, Schlierenzauer)
2. Deutschland
3. Norwegen
Skiflug-WM 2010
1. Österreich (Loitzl, Morgenstern, Koch, Schlierenzauer)
2. Norwegen
3. Finnland
WM 2011
Normalschanze:
1. Österreich (Schlierenzauer, Koch, Kofler, Morgenstern)
2. Norwegen
3. Deutschland
Großschanze:
1. Österreich (Schlierenzauer, Koch, Kofler, Morgenstern)
2. Norwegen
3. Slowenien
Skiflug-WM 2012
1. Österreich (Morgenstern, Kofler, Schlierenzauer, Koch)
2. Deutschland
3. Slowenien
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen