"Der letzte Stand ist, dass das Feuer brennt. Mir schwebt ein ganz klares Konzept vor, über das ich mir Gedanken mache."

"Darüber gibt es Gespräche und die haben zum Teil stattgefunden und werden nächste Woche noch stattfinden, dann werden wir eine Entscheidung treffen", sagte Pointner gegenüber der APA - Austria Presse Agentur.

ÖSV-Adler nicht mehr so dominant

Der Tournee-Erfolg von Thomas Diethart - am Sonntag 12. und als Gesamt-Achter im Weltcup zweitbester ÖSV-Adler hinter dem sechstplatzierten Schlierenzauer - war die herausragende Einzel-Leistung dieses Winters.

In 16 Weltcup-Bewerben stand kein Österreicher auf dem Podest.

Die Kräfteverhältnisse haben sich klar weg von den erfolgsverwöhnten ÖSV-Adlern verschoben. 14 verschiedene Sieger aus sieben verschiedenen Nationen, darunter sieben neue Tageschampions.

Der Skisprung-Sport ist nach dieser Olympia-Saison breiter aufgestellt. Eine Saison, die aber von einem Mann geprägt wurde: Kamil Stoch.

Der Pole holte nicht nur seinen ersten Weltcup-Gesamtsieg, sondern kürte sich in Sotschi auch zum Doppel-Olympiasieger.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen