ÖSV-Adler fliegen allen davon

Aufmacherbild
 

Steirer sind Skisprung-Meister

Aufmacherbild
 

Steirer sind Skisprung-Meister

Aufmacherbild
 

Die Steiermark ist der neue österreichische Meister im Skisprung-Mannschaftsbewerb.

Florian Schabereiter, Wolfgang Loitzl, Elias Pfannenstill und David Zauner setzen sich in Ramsau auf der Normalschanze mit nur 2,5 Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Tirol I (Manuel Fettner, Andreas Strolz, Manuel Poppinger, Gregor Schlierenzauer) durch.

Oberösterreich I (Johannes Obermayr, Markus Schiffner, David Unterberger, Michael Hayböck) wird mit 37 Punkten Rückstand Dritter.

Seidl gewinnt Nordische Kombi

Der neue österreichische Staatsmeister in der Nordischen Kombination heißt Mario Seidl.

Der 18-jährige Salzburger, der am Freitag bereits das Springen in Bischofshofen als Führender beendete, bleibt auch nach dem fünf Kilometer langen Skiroller-Lauf ganz vorne.

Der Steirer Lukas Klapfer darf sich über Silber freuen - er kommt mit 8,8 Sekunden Rückstand ins Ziel. Das Podium komplettiert der Salzburger Bernhard Gruber, dessen Rückstand letztlich 18,6 Sekunden beträgt.

"Gutes Zeichen für die Zukunft"

"Ich bin überwältigt! Schon beim Springen konnte ich meine Fähigkeiten perfekt ausspielen und heute im Rennen gab es nichts als Vollgas. Ich habe schon gemerkt, dass Lukas knapp hinter mir ist, aber ich konnte ein paar Meter ins Ziel retten", freut sich Seidl.

Cheftrainer Bard Jörgen Elden: „Ich habe Mario schon länger auf der Rechnung, aber beim Rennen hat er auch mich überrascht. Das ist ein sehr gutes Zeichen für die Zukunft der Nordischen Kombination in Österreich.“

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen