Damen-Weltcup wurde gestutzt

Aufmacherbild

Die Skisprung-Damen starten am Freitag in Lillehammer in die Weltcup-Saison. Die FIS hat den Weltcup ordentlich gestutzt, statt wie im Vorjahr zwölf Stationen mit insgesamt 21 Bewerben gibt es in diesem Winter nur noch acht Weltcup-Orte mit 14 Events. "Der Weltcup beginnt und dann hört er schon wieder auf. Es ist echt zum Verzweifeln", erklärt ÖSV-Aushängeschild Daniela Iraschko-Stolz. Direkt nach dem Saisonstart gibt es eine sechswöchige Pause, ehe es im Jänner in Sapporo weitergeht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen