Iraschko springt auf das Podest

Aufmacherbild

Daniela Iraschko landet beim Heim-Weltcup in der Ramsau auf dem dritten Platz. Die Steirerin, die nach dem ersten Durchgang nur an der neunten Stelle liegt, stellt im zweiten Durchgang mit 94 Metern die Tageshöchstweite auf und fixiert so ihren zweiten Stockerlplatz in dieser Saison. Vor ihr landen nur die Gesamtweltcup-Führende Sara Takanashi (JPN), die sich vor Coline Mattel (FRA) durchsetzt. Jacqueline Seifriedsberger wird Sechste. In der Gesamtwertung ist Iraschko Vierte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen