ÖSV-Adler enttäuschen in Polen

Aufmacherbild
 

Österreichs Skispringer erreichen im Teambewerb des Sommer-GP von Wisla (Polen) nur den enttäuschenden achten Platz. Nach Platz sechs nach dem ersten Durchgang fallen Michael Hayböck, Stefan Kraft, Manuel Fettner und Andreas Kofler mit 941,4 Punkten auch noch hinter die Schweiz (6.) und Norwegen (7.) zurück. Den Sieg holen sich die Lokalmatadoren aus Polen (1.058,4 Punkte), bei denen Weltmeister Kamil Stoch als Tages-Bester überzeugte, vor Deutschland (1.022,6) und Slowenien (990,2).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen