Morgenstern 2. bei Wind-Springen

Aufmacherbild

Thomas Morgenstern muss sich erstmals im Rahmen des Sommer-Grand-Prix geschlagen geben. Der Kärntner belegt bei einem vom Wind beeinflussten Springen in Einsiedeln Rang 2 hinter dem Polen Kamil Stoch. Der erste Durchgang muss mehrmals wegen des Windes unterbrochen werden. Der Versuch, den 2. Durchgang durchzuführen, wird abgebrochen. Zweitbester Österreicher word Manuel Fettner auf Rang 8. In der Gesamtwertung führt Morgenstern mit 191 Punkten Vorsprung vor Stoch.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen