Morgenstern 3. bei GP-Finale

Aufmacherbild
 

Der Sommer Grand Prix der Skispringer endet mit einem Podestplatz für das ÖSV-Team. In Klingenthal landet Thomas Morgenstern auf dem dritten Rang hinte dem siegreichen Deutschen Severin Freund und dem Japaner Taku Takeuchi. Die restlichen Österreicher in den Punkterängen sind Andreas Kofler (9.), Michael Hayböck (10.), Martin Koch (18.) und Gregor Schlierenzauer (23.). Die Gesamtwertung gewinnt der deutsche Dreifach-Sieger Andreas Wank, bester ÖSV-Springer ist Hayböck auf Rang 21.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen