ÖSV-Adler weit zurück

Aufmacherbild
 

Österreichs Herren-Skisprung-Team reist aus Courchevel ohne Spitzenplatz ab. In Abwesenheit von Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Co. beendet Michael Hayböck das zweite Springen des Sommer-GP auf dem 16. Rang. David Zauner wird gar nur 45. Der Sieg geht überraschend an den 18-jährigen Japaner Reruhi Shimizu vor Andreas Wank aus Deutschland (-2,4) und dem Norweger Tom Hilde (-3,5). In der Gesamtwertung führt der Pole Maciej Kot mit 136 Punkten vor Wank (109) und Simon Amman (106).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen