Bergisel-Springen gefährdet

Aufmacherbild

Das für Samstag geplante dritte Springen der Vierschanzen-Tournee in Innsbruck ist gefährdet. Meteorologen sagen einen klassischen Föhntag vorher, ab dem Samstagvormittag soll ein stürmischer Südwind aufkommen. Erwartet werden Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h, was 28 m/sec entspricht. Ab Windspitzen über 16 m/sec ist ein Springen nicht möglich. Im Falle einer Absage könnten wie schon 2008 zwei Bewerbe in Bischofshofen durchgeführt werden. Dort ist man gerüstet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen