Lahti: ÖSV-Adler gehen leer aus

Aufmacherbild
 

Das Einzelspringen im finnischen Lahti endet ohne österreichischen Podestplatz. Der Sieg in dem von Wind-Unterbrechungen geprägten Bewerb geht an den Japaner Daiki Ito, der sich vor dem Norweger Anders Bardal und dem Tschechen Lukas Hlava durchsetzt. Bester Österreicher ist Gregor Schlierenzauer, der unmittelbar vor Thomas Morgenstern Rang sechs belegt. Im Gesamt-Weltcup baut Bardal seinen Vorsprung auf Schlierenzauer auf 84 Punkte aus. Andreas Kofler liegt bereits 153 Zähler zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen