Schlieri: "Bin nur ein Mensch"

Aufmacherbild

Gregor Schlierenzauer ist nach dem verpassten Sieg in Klingenthal froh über den dritten Platz. "Wenn man mit Reserven aufs Podest springt, muss man auf jeden Fall zufrieden sein. Auch wenn die Sprünge nicht so ganz am Punkt waren, wie wir uns das vorgestellt haben", so der Tiroler, der betont, er "sei ja auch nur ein Mensch und keine Maschine." Den Sieg von Jaka Hvala sieht er als verdient. "Es tut dem ganzen Sprungsport gut, wenn die jungen Wilden vorne Gas geben."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen