Prevc eine Klasse für sich

Aufmacherbild
 

Peter Prevc unterstreicht beim Skispringen in Sapporo seine Traumform. Der Slowene sorgt in beiden Durchgängen für die Bestmarke (137m und 134,5m) und gewinnt mit 294,6 Punkten in souveräner Manier vor Landsmann Jernej Damjan (277) und Noriaki Kasai (JPN/272,1). Andreas Kofler wird in Abwesenheit von Georg Schlierenzauer, Thomas Diethart und des verletzten Thomas Morgenstern als bester ÖSV-Adler Sechster. Manuel Fettner belegt Platz 14., Manuel Poppinger wird 23. und Stefan Kraft 24.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen