Pointner verlässt den ÖSV

Aufmacherbild

Der Österreichische Skiverband und Alexander Pointner gehen getrennte Wege. Wie der 43-Jährige in einer Presseaussendung mitteilt, wird sein Vertrag "nicht verlängert". Die Auffassungsunterschiede seien zu groß gewesen. "Die Art und Weise, wie dies zustande gekommen ist, war eine schmerzhafte Erfahrung für mich." Der Konflikt mit Gregor Schlierenzauer, der Pointners Ablöse forderte, habe "nur eine Nebenrolle gespielt", er sei aber froh, keine "Ringkämpfe" mehr austragen zu müssen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen