Freund-Sieg nach Wind-Abbruch

Aufmacherbild
 

Das zweite Weltcup-Springen in Nizhny Tagil steht ganz im Zeichen der Windverhältnisse. Der Wettbewerb muss im zweiten Durchgang vor den letzten zehn Springern endgültig abgebrochen werden. Damit wird das Ergebnis aus dem ersten Durchgang gewertet. Davon profitiert der Deutsche Severin Freund, der vor dem Vortagessieger Anders Fannemel (NOR) triumphiert. Das ÖSV-Aufgebot präsentiert sich stark. Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer und Michael Hayböck landen auf den Plätzen drei bis fünf.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen