Morgenstern pausiert bis zur WM

Aufmacherbild

Thomas Morgenstern wird bis zur Nordischen WM in Predazzo keinen Weltcupbewerb mehr bestreiten. Zuletzt hat der Kärntner auf der Normalschanze in Planica drei Trainingseinheiten absolviert. "Er wird diese Woche nicht springen und körperlich arbeiten", erklärt ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner im Gespräch mit der "APA". Damit gehen die Bewerbe in Willingen, Klingenthal und Oberstdorf ohne Morgenstern über die Bühne. Bei der WM ist er auf der Kleinschanze als Titelverteidiger ein Fixstarter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen