Morgenstern verpasst Doping-Test

Aufmacherbild

Thomas Morgenstern ist von der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) nach einem verpassten Test zu einer Vorladung eingeladen worden. "Man kann alles übertreiben. Morgenstern war indisponiert", ärgert sich ÖSV-Generalsekretär Klaus Leistner im Gespräch mit der APA. Präsident Peter Schröcksnadel erklärte die Umstände: "Thomas war auf dem Weg zum Arzt, weil es ihm schlecht gegangen ist. Er hatte auf den Test vergessen." Nähere Angaben zum "persönlichen Problem" machte er nicht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen