Morgenstern: "Es geht bergauf"

Aufmacherbild
 

Der ÖSV verkündet am Sonntag gute Nachrichten über den Gesundheitszustand von Thomas Morgenstern. "Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, es geht langsam, aber stetig bergauf", berichtet Mannschaftsarzt Dr. Jürgen Barthofer. "Sein klinisches Zustandsbild verbessert sich, er ist nicht mehr so müde." Die Gedächtnislücken des 27-Jährigen - Morgenstern kann sich nicht an den Sturz erinnern - seien "typisch". Es könne noch "einige Wochen dauern, bis sich diese wieder schließen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen