Morgensterns Zustand stabil

Aufmacherbild
 

Gute Nachrichten aus dem Unfallkrankenhaus Salzburg. Wie der Österreichische Skiverband mitteilt, ist der Zustand von Thomas Morgenstern, der am Freitag beim Skifliegen am Kulm schwer stürzte, "stabil. Es sind über Nacht keinerlei Verschlechterungen eingetreten." Wie geplant, bleibt der dreifache Olympiasieger vorerst weiterhin unter Beobachtung auf der Intensivstation. Morgenstern erlitt bei seinem Trainingssturz schwere Schädelverletzungen und zog sich eine Lungenquetschung zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen