ÖSV-Doppelsieg in Szczyrk

Aufmacherbild
 

Thomas Morgenstern setzt seinen Erfolgslauf fort. Der Kärntner gewinnt nach seinem Auftaktsieg in Wisla auch den zweiten Bewerb des Sommer Grand Prix der Skipringer. Im polnischen Szczyrk setzt sich der 24-Jährige nach Sprüngen von 101,5 sowie 103,0 Metern mit 268,9 Punkten souverän vor seinem Landsmann Gregor Schlierenzauer (261,4) und Lokalmatador Kamil Stoch durch. In der Gesamtwertung führt Morgenstern mit dem Punktemaximum (200) vor Schlierenzauer (140) und Pavel Karelin (RUS/104).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen