Morgenstern gibt Entwarnung

Aufmacherbild
 

Thomas Morgenstern gibt nach seinem schweren Sturz in Titisee-Neustadt Entwarnung. Der Kärntner meldet sich nach Untersuchungen im Krankenhaus in Freiburg via Twitter zu Wort und teilt mit: "Prellungen, ein gebrochener Finger und einige Cuts. Aber keine schwere Verletzungen." Im Krankenhaus ist er bereits wieder zu Scherzen aufgelegt: "Ich kann mich nur noch erinnern, wie Klitschko zu einem Schlag ausgeholt hat. Danach sind alle Lichter ausgegangen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen