Saisonende für Iraschko-Stolz

Aufmacherbild
 

Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz muss die Weltcup-Saison vorzeitig beenden. Die Silbermedaillen-Gewinnerin von Sotschi zieht sich am Montag beim Sprungtraining in Seefeld einen Meniskuseinriss zu. "Es ist wie verhext, dass ich jetzt, wo es so gut läuft, schon wieder eine Verletzung habe", sagt Iraschko-Stolz, die bereits am Dienstag operiert wurde. "Die Operation ist wie geplant verlaufen. Wir sind zuversichtlich, dass sich Daniela rasch erholen wird", sagt Dr. Christian Hoser.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen