Comeback von Iraschko-Stolz

Aufmacherbild

Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz absolviert im Rahmen eines Trainingskurses in Villach ihre ersten Sprünge nach der im Februar erlittenen Meniskusverletzung. "Es fühlt sich wieder sehr gut an, auf der Schanze zu sein. Ich bin soweit schmerzfrei und kann Sprungeinheiten in dem von mir gewohnten Umfang machen", erklärt die Olympia-Zweite, die in dieser Woche die Polizei-Abschlussprüfung bestanden hat. Einer normalen Saison-Vorbereitung steht laut eigener Aussage nichts mehr im Weg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen