Skiflug-Gruppenmodus gescheitert

Aufmacherbild

Der vom Internationalen Skiverband (FIS) angedachte Gruppenmodus für Weltcup-Skifliegen ist vom Tisch. Die FIS testete die neuen Regeln - vier Gruppen zu je zwölf Athleten -, nach heftiger Kritik entscheidet sie sich jedoch beim Herbstmeeting in Zürich gegen die Anwendung im kommenden Winter. Änderungen soll es im Bereich der TV-Grafiken geben, die für mehr Transparenz sorgen sollen. Zudem verliefen die Tests für Rückenprotektoren positiv, sodass diese im Winter eingesetzt werden können.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen