Tepes-Höchstweite nach Sturz

Aufmacherbild
 

Einen Tag bevor die Skiflug-Konkurrenzen in Planica (Freitag, 15 Uhr im LAOLA1-Ticker) beginnensorgt Jurij Tepes für Schlagzeilen. Im Training erwischt der Slowene eine Windböe und stürzt spektakulär auf den Schanzenvorbau. Der 24-Jährige bleibt unverletzt und stellt in der anschließenden Quali mit 216,5 m für die Tageshöchstweite. Schlierenzauer (201,5 m) und Loitzl (189) sind ebenso fix qualifiziert. Der Quali-Sieg geht an Jacobsen. Kraft, Koch und Fettner meistern die Quali, Hayböck nicht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen