Ammann verlässt Krankenhaus

Aufmacherbild
 

Nach seinem Sturz bei der Vierschanzen-Tournee in Bischofshofen kann Simon Ammann das Krankenhaus verlassen. "Es geht mir besser und ich bin froh, nach Hause gehen zu können", sagt der Schweizer, als er sich gemeinsam mit Trainer Martin Künzle in Schwarzach auf die Heimreise macht. Wann Ammann ins Training einsteigen kann, und ob er für die WM in Falun (ab 18. Februar) fit wird, ist noch offen. "Simon braucht nach seiner schweren Gehirnerschütterung noch Ruhe", betont Teamarzt Walter Frey.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen