Weitenjagd beim Saisonfinale

Aufmacherbild
 

Der Weltrekord soll zurück nach Planica

Aufmacherbild
 

Mit dem Weltcupfinale der Skispringer wird ab Donnerstag im slowenischen Planica die umgebaute Flugschanze eingeweiht.

Laut Organisatoren sind Flüge bis 250 Meter möglich, die Verbesserung des Weltrekords (251,5 m) könnte ein Thema werden. Zudem fällt die Entscheidung im Gesamt-Weltcup. Der Deutsche Severin Freund ist klarer Favorit.

Freund geht mit 94 Zählern Vorsprung auf Lokalmatador Peter Prevc in die letzten zwei Saisonbewerbe, auf den Salzburger Stefan Kraft sind es gar 175 Punkte.

Vorteile für Severin Freund

Im Gesamtweltcup spricht alles für den Deutschen Severin Freund

Entschieden sei aber noch nichts, zumal noch niemand die modernisierte Anlage in Planica kenne, sagte Ex-Weltklasse-Skiflieger Martin Koch am Montag bei einer Pressekonferenz in Klagenfurt. "Severin hat Vorteile, es kann aber immer etwas sein", meinte Koch.

In seiner Funktion als ORF-Co-Kommentator wird Koch die neue Flugschanze mit Helmkamera übrigens nicht testen dürfen. "Wir müssen erst sehen, wie sich die Schanze verhält", erklärte Organisator Tomi Trbovc.

Der "Jungfernflug" in Planica wird am Mittwoch stattfinden. Wer der erste Springer sein wird, der über den Bakken der "Letalnica" geht, war am Montag noch offen.

Der Weltrekord könnte fallen

Obwohl sie das Verhalten der umgebauten Schanze noch nicht kennen, schielen die Organisatoren freilich auf die erst im Februar vom Norweger Anders Fannemel in Vikersund aufgestellte Bestmarke von 251,5 Metern.

"Es geht aber nicht nur um den Weltrekord, sondern auch darum, dass die Zuschauer viele Flüge über 225 Meter sehen", erklärte Mitorganisator Franci Petek, seines Zeichens Skisprung-Weltmeister auf der Großschanze 1991 in Predazzo.

In Planica wird seit geraumer Zeit kräftig gebaut. Um rund 42 Millionen Euro entsteht ein komplett neues nordisches Zentrum. Neun Sprungschanzen - von zehn bis 139 Meter - sind bereits errichtet, die Flugschanze ist jetzt auch fertig.

Nordische WM 2021

Bis Anfang 2016 soll auch das geplante Langlaufzentrum entstehen. Geht es nach den Organisatoren, soll Planica im Jahr 2021 die Nordische WM ausrichten.

Zuvor findet jedoch noch das Weltcup-Finale dieser Saison statt. Am Freitag ist das erste Einzelfliegen der Herren geplant, am Samstag steht der Mannschaftsbewerb auf dem Programm.

Am Sonntag gibt es den letzten Einzelbewerb. "Die Schneebedingungen sind sehr gut, auch die Wetterprognose", erklärte Trbovc.

Zeitplan:
Donnerstag, 11:00 Uhr: Qualifikation 
Freitag, 15:15 Uhr: Einzelbewerb 
Samstag, 10:00 Uhr: Teambewerb 
Sonntag, 10:00 Uhr: Einzelbewerb

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen