Stecher fiebert Ramsau entgegen

Aufmacherbild
 

Vergangene Saison triumphierte Mario Stecher in der Ramsau gleich zwei Mal. Auf den alten Erfolgen will sich das Kombi-Ass aber nicht ausruhen. "Diese Erfolge sind eine schöne Erinnerung, zählen aber jetzt nichts mehr." Primär will sich der ÖSV-Routinier nach seiner Knie-Verletzung wieder ans Limit herantasten. "Es liegt am Kopf, es fehlt noch ein Alzerl Selbstvertrauen", so der 34-Jährige, "aber wenn mir ein Topsprung gelingt, ist nach oben alles möglich."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen